Stichwortsuche z.B. Datum oder Tour

Lawinenlage Tirol

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Skiroute Hoch Tirol - Die "Haute Route" in den Ostalpen

6 Tage vom Südtiroler Ahrntal zum Grossglockner

Hochalpine Skidurchquerung der Superlative mit Grossvenediger und Grossglockner

Termine:

  • März Do. 23.03. - Mi. 29.03.2017
  • April Do. 30.03. - Mi. 05.04.2017

Preis: € 570 .- / Person (bei 4 Teilnehmern)

Ausdauer: sehr schwer Technik: sehr schwer


Die Skiroute Hoch Tirol steht der viel gerühmten Haute Route Chamonix - Zermatt um nichts nach. Landschaftlich ebenso grandios, jedoch viel weniger begangen und konditionell sogar noch anspruchsvoller, führt sie von Kasern im südtiroler Ahrntal durch die atemberaubende Gipfel- und Gletscherlandschaft der Venedigergruppe zum Großglockner. Anstiege bis 2100 hm, lange Abfahrten mit wechselnder Schneebeschaffenheit und die Kletterei im II. Schwierigkeitsgrad am Glocknergipfel werden uns einiges abverlangen. Doch als Lohn winken lange ausgefüllte Tourentage voller unvergesslicher Eindrücke, die wir abends in der gemütlichen Hütte mit leuchtenden Augen revue passieren lassen. Ein Muss für Liebhaber grosszügiger Skidurchquerungen!


Vorgesehener Tourenablauf:

1.Tag:
Treffpunkt um 17:00 Uhr am Matreier Tauernhaus – dort deponieren wir ein Auto. Weiterfahrt nach Kasern im Ahrntal


2.Tag:
Start in Kasern und Aufstieg zum Hinteren Umbaltörl, 2845 m, schöne Abfahrt auf das Umbalkees – wir tauchen in die Weiten der Venedigergruppe ein. Wir fellen nochmals an und steigen zum Reggentörl, 3056 m, auf. In rassiger Abfahrt hinab zur Essener Rostocker Hütte. Diese Etappe gehört zu den schönsten und sollte unbedingt mitgenommen werden!
Hm ↑ 1650 , ↓ 1100


3.Tag:
Erst gemächlich, zum Schluß steil gehts von Süden auf den Großen Geiger, 3360m. Wir fahren ein Stück ab und erreichen mittels eines Abseilmanövers das Obersulzbachkees. Nach rasanter nordseitiger Abfahrt heißts nochmals anfellen für den Schlußanstieg zur gastfreundlichen Kürsinger Hütte.
Hm ↑ 1350 , ↓ 1000


4.Tag:
Über die weiten Gletscherhänge des Obersulzbachkees führt die Spur zur Venedigerscharte. Von dort aus nehmen wir den steiler werdenden Gipfelaufbau in Angriff, der uns bis an den kurzen ausgesetzten Gipfelgrat bringt. In ein paar Minuten erreichen wir den höchsten Punkt, 3660 m. Nach augiebiger Rast wartet eines der vielen Abfahrts Highlights über das Schlattenkees, den Niederen Zaun rechts liegenlassend, nach Innergschlöß – knappe 2000 Hm! Nach einer Stunde schieben sind wir müde aber berauscht am Matreier Tauernhaus.
Hm ↑ 1200 , ↓ 2100


5.Tag:
Die Königsetappe! Ein weiterer sehr langer Tag führt uns zunächst zur Amertaler Höhe, 2841m – schon eine ausgewachsene Skitour für sich! Wir fellen ab und fahren in den einsamen Kessel des Prägratenkees. Von hier gehts steil bergauf zur Granatscharte, von wo aus wir den Stubacher Sonnblick, 3088m noch mitnehmen können. Die letzte Abfahrt des Tages bringt uns zum Berghotel Rudolfshütte.
Hm ↑ 2000 , ↓ 1300


6.Tag:
Wir steigen nochmals zur Granatspitze, 3086 m auf und stürzen uns dann in die tolle Firnabfahrt durchs Dorfer Tal. Nach kurzer Taxifahrt und einer stärkenden Einkehr im Lucknerhaus nehmen wir gemächlich den Anstieg zur Stüdlhütte in Angriff. Bewirtung in Gourmet Qualität erwartet uns!
Hm ↑ 1750 , ↓ 1700


7.Tag:
Steile querung hinüber zum Ködnitzkees über das wir, zuletzt über einen Klettersteig mit aufgebundenen Ski, die Adlersruhe erreichen. Bald bleiben die Ski endgültig zurück und wir überwinden die steilen Firnhang zum Glocknerleitl zu Fuß. Hier seilen wir an und klettern in ca. 45 Min über den leichten aber ausgesetzten Grat zu höchsten Punkt Österreichs, 3798 m. Für den Rückweg brauchen wir nochmal Geduld, denn der Glockner ist beliebt. Beim Skidepot angelangt können wir bei sehr guten Verhältnissen direkt in das Ködnitzkees einfahren oder wiederum den Klettersteig nehmen. Traumhaft Firnhänge und verwinkeltes Gelände bringen uns zurück zum Lucknerhaus. Hier gibts wirklich was zu Feiern!
Hm ↑ 1000 , ↓ 1900

 

Leistungen:

  • Organisation und 6 Tage  Führung durch staatl. gepr. Bergführer

Unterkünfte: Essener Rostocker Hütte, Kürsinger Hütte, Matreier Tauernhaus, Rudolfshütte, Lucknerhaus

Treffpunkt: am Vortag um 18.30 Uhr in Kasern (Hotel)

Teilnehmer: 3 - 4

Ausrüstung: Skihochtourenausrüstung

Extrakosten: Getränke, Brotzeit, 5 x Übernachtung/Halbpension auf  DAV Hütten ca. 50 .-/Tag, Transfer zum Ausgangspunkt

Besonderes: Anstrengende Unternehmung, die nur technisch versierten und konditionsstarken Tourengängern empfohlen ist;  Routenverlauf muss gebenenfalls witterungs- und verhältnisabhängig angepasst werden

 

Internet: http://www.hochtirol.info/

 

Zur Anmeldung

  • So. 25.03. - Fr. 30.03.2012

  • Mo 2.4. - Sa 7.4. 2012

Share/Save/Bookmark